Clemens vs. Harry
Der alte Mann und der Neuling oder Clemens von Detten vs. Harry Schröder
22. Oktober 2015
Schnell den Drops gelutscht oder 2. Halbfinale Hilko vs. Sebastian
26. Oktober 2015
Zeige alles

Das Endspiel um den Holz Pokal oder Harald Müller vs. Clemens von Detten

Finale um den Holzpokal

Finale (Harry „The Undertaker“ Müller vs. Crunchtime)

Finale, Bämm yeah!!! Nach der unglücklichen Niederlage in der ersten runde gegen Hilko Malek (nächstes Jahr dreh ich den Spieß um!!), gelang mir ein Siegeszug durchs Feld, die Bauern der Region wären stolz gewesen!

Und nun gegen den von Guido zum haushohen Favorit erkorenen Harry „The Undertaker“ Müller im Finale, auf seinem Heimatplatz dem Velderhof. Solche Szenarien wünscht man sich!!

Eine Frage stellte sich mir: Wie macht man einen Typen nervös, der aufgeregt Puls 20 hat, knapp 36 Zigaretten, pro Zigarette knapp 4 Züge, raucht und die Ruhe weg hat? Ich wußte es nicht, aber ich würde über die Runde einiges ausprobieren!

Dumme Sprüche, kumpelhaftes Verhalten Fehlanzeige, 2 down hiess es nach 3 Löchern, mir ging der Arsch auf Grundeis! Harry nutzte direkt seine beiden Schläge vor auf der 2 und 3 zum Punktgewinn. Da er definitiv auch auf der 17 & 18 noch einen vor hat, war meine Taktik irgendwie mit 1 oder 2 Auf von der 16 zu gehen. Bis dahin war es noch ein langer Weg. 

Ihr kennt Harry ja alle, ich hatte bisher noch nie mit ihm in einem Flight gespielt und anstatt dass ich ihm zusetzen konnte machte mich sein einhändiges Gechippe wahnsinnig… Drives waren da, der Ute Schlag schön auf dem Blatt… ABER: Entfernung immer wieder falsch eingeschätzt, alle Richtung Pin aber zu kurz oder zu lang, tja nur grade spielen hilft halt auch nicht…. Und Harry, naja, fast alle Drives waren aus der Liga Karnickeltöter, die 2ten gefühlt lustlos Richtung Grün gespielt, jedoch nie mit dem 2ten drauf. Da waren meine Chancen, die ich jedoch meist liegen ließ oder durch einhändige Zauberchips von Harry zunichte gemacht wurden. Unfassbar, linke Hand schon der Putter nach links ausgestreckt für die richtige Balance und dann mit rechts als würde es um nichts gehen einhändig die Murmel an den Stock… da ist es halt egal wenn man den Drive nicht trifft und mit dem 2ten auch keinen Blumentopf gewinnt. Achja, und putten kann der Harry wie ein Großmeister! 

Jedenfalls gingen wir mit 1 auf für harry auf die 2ten Neun (es hätte auch leicht 3 auf sein können), unter den Umständen war ich erleichtert und witterte meine Chance. Harry erhöhte direkt auf 2 Auf an der 10, so hatte ich mir den Start in die 2te Hälfte nicht vorgestellt. Aber das Spiel ist noch lange nicht vorbei. Die 12 brachte die Wende, das eigentlich leichteste Loch bereitete Harry, anscheinend regelmäßig, Probleme! 4 Schläge bis aufs Grün, die Einladung nahm ich an und versenkte eiskalt zum Paar und Lochgewinn. Nur noch 1 Auf für Harry!! Nun kam die Crunchtime, 13 & 14 holte ich mir souverän, da hilft auch kein einhändiger Chip. All square, 1 Auf für mich, das erste mal in Führung an diesem denkwürdigen Tag. Bilder von mir mit dem ehrwürdigen Holz-Pokal und 8,88 € in der Tasche flackerten vor meinen Augen! Nein, reiß dich zusammen, das Ding musst du jetzt clever zu Ende spielen. Auf der 15 traf Harry einen seiner wenigen Drives, meiner landete im Bunker, Ohoh, reiss dich zusammen! Eisen 8 aus dem Bunker, sauber getroffen, aber mal wieder zu kurz, leck mich doch am Arsch. Aber Harry haut nen Socket links am Grün vorbei, Hoffnung keimt auf, doch noch zu teilen oder sogar fast eine kleine Vorentscheidung herbeizuführen… Oder auch nicht, The Onehander Chip schlägt wieder zu und wie, fast eingechippt, aber zumindest für harry tot am Stock (1,5 m). Ich kann mich grade noch wehren und das Loch teilen, Junge Junge, das war knapp.

Die 16, Par 3, 176m zum Stock an diesem Tage, Eisen 5, leichter Draw, 2m an den Pin, Birdie Time! Harrys Puls schnellt von 20 auf sagenhafte 23 an und verzieht nach links, der erste nicht so gute Chip, 5m zum Loch, den muss er lochen, wenn er noch Druck aufbauen will! Ihm versagen die Nerven, Puls 29, muss ich mir Sorgen machen, soll ich einen Arzt rufen, denke ich und schieb den Birdie Putt vorbei, gewinne aber mit Par das Loch, 2 Auf, noch 2 Löcher zu gehen, auf beiden hat harry einen vor. Jetzt heisst es ruhig bleiben.

Abschlag verzogen, leicht links, aber in Schlagdistanz zum grün, das ist wichtig. Harry liegt Mitte Fairway, dreht der jetzt nochmal auf? 

Harry im Bunker, läuft…! Ich liege auf dem Vorgrün. Das kann es werden, der ganz große Wurf, Pokal, 8,88 €, nackte Weiber, standing Ovations… Harry kommt gut raus, ich leg ihn ran… der entscheidende Putt von Harry, daneben!! War auch schwer! Ich loche zum teilen… da ist das Ding!!!! Bämm! Nachdem ich erst an der 14 das erste mal in Führung lag, habe ich in der Crunchtime zugeschlagen.

Was bleibt? Ein Glücksgefühl, ein Kölschempfang an der 18 und das Gefühl, Teil von etwas Großem zu sein und das Wissen sich verewigt zu haben!!! FullSizeRender 5

Ich möchte Harry für den harten Fight und die 4 Zigaretten danken (normalerweise gibt er keine ab) und insbesondere nochmal den Cologne Sockets für die super geile Orga danken. Geile Serie, super Typen, ab und zu auch geiles Golf 🙂

Hut ab, ich freue mich auf nächstes Jahr und werde mich in Runde 1 mehr anstrengen!!

Clemens, „Crunchtime“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.