Rubbel die Katz an Loch 11 oder Sebastian Schmidt vs. Franz Bocks
18. Mai 2016
Eine Bravo Love Story oder Harry Schröder vs. Manuel Zeh
18. Mai 2016
Zeige alles

„Fahr’me auf’m Wagen oder johma zo fooß? oder Ferdi Drews vs. Dirk Mölders

Im Vorfeld war lange nicht klar, ob das Spiel der KNZ Senatoren überhaupt stattfinden konnte.
Dirk verletzte sich im März bei Skifahren am Daumen so stark, dass er den allseits beliebten Golfergriff nicht ausführen konnte. An Vorbereitung oder gar Training auf der Range war nicht zu denken. Selbst das Putten fiel ihm schwer.
Aber Ferdi hatte auch nicht weniger Argumente für eine Spielverlegung (am liebsten für ein halbes Jahr). Die Schläger waren neu und der sonst sichere Schlag war vott. Testrunden endeten bei 17 – 24 Nettopunkten.
Bei Regen spiele ich gar nicht, betonte Ferdi vorab und bei starker Sonneneinstrahlung kommt es auf die Ozonwerte an erwiderte Dirk. Wie es sich für ordentliche Karnevalisten gehört, wurde jefrotzelt und geschwaadt.

Licht und Schatten auf dem Golfplatz

Licht und Schatten auf dem Golfplatz

Dirk und Ferdi Wein

Der Wein hat gewonnen.

Ein herrlicher sonniger Tag begann! Wir schlugen um Punkt 12:00h auf dem Rasen des Internationalen Golf Club Bonn ab und gingen zo fooß. Dirks Daumen hielt, schmerzte nur leicht, IBU sei Dank. Davon, dass Ferdis Schlag vott sein sollte, merkte man ebenfalls nichts. Angespannte Ruhe lag über dem grünen Teppich. Bis zur 12 tat sich nicht viel. Mal war Ferdi eins auf….dann wieder Gleichstand. Dann wieder Ferdi eins auf und ich glich wieder aus. Der Daumen hielt – Füße nicht! Man könnte glauben hier spielt ein Anfänger. Ich kaufte mir im Winter neue Golfschuhe und ohne einzulaufen ging ich auf die Runde mit Ferdi. Beide Fersen blutig gelaufen, SUPER!
Nun Spiel umstellen! Dumme Sprüche raushauen, Bällchen aber immer schön aufs Fairway spielen und zack war ich an der 14 zwei auf. Jetzt zeigt Ferdi Nerven: „Dirk, es wird jetzt Zeit für nen schönen Slice.“ Nö…kam nicht. An der 17 war dann die Messe gesungen! Sieg!
Allerdings haben wir dann am Loch 19 (bei mir auf der Terrasse) zur „Nachbesprechung“ wieder geteilt. Trotz Begleitung unserer Frauen und leckerem Essen hat der Wein gewonnen.
Lieber Ferdi!
Ich wünsche Dir für die weiteren Runden um den Holzpokal alles Gute, weiterhin so nette Flightpartner und…. (Zitat Ferdi) … der Pokal aus Holz ist doch auch schön!

Euer Dirk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.