Liebe Sportskameraden, Schnellschwinger und Socketierer,

es ist soweit ! Nach langer akribischer Planung wurde es vollbracht.
Die Colognesockets veranstalten eine der wertvollsten und spektakulärsten Matchplay-Serien der Neuzeit.
Es gilt den härtesten Golfer des Rheinlandes zu finden, der den psychischen und physischen Belastungen eines Matchplay stand hält und sich gegen ein hochkarätiges Teilnehmerfeld durchsetzt. Auf den Sieger wartet neben großem Geld der Gewinn des begehrten Colognesockets-Pokal, der als Wanderpokal ausgelobt ist.
An dieser Stelle möchte ich bemerken, dass nur besondere Golfer auserwählt und eingeladen wurden, die in den letzten Jahren durch ihr spektakuläres Spiel für Aufsehen gesorgt haben. Dies garantiert jedem Teilnehmer eine besondere Unterhaltung im Hinblick auf golfkulinarische Genüsse der Extraklasse. Selbstverständlich werden bei unserer Serie besondere Highlights der Spielkunst wie
– Crossgolf oder Gefährdung der Nachbarbahnen
– grobe Verstöße gegen die Etikette (Anwendung der berühmten Schlägeraxt ins Fairway o.ä.)
– das Aufziehen einer Lady-Perlenkette über einige Löcher
gesondert prämiert.
Das wird viele von Euch freuen, denn schon jetzt haben bedeutende Titelträger des Grobverstoßes ihre Teilnahme fest zugesagt. So werden im erlesenen Teilnehmerfeld folgende Golfgrößen erwartet, die um ihren Titel bangen müssen
– Der Kölner Meister im Schnellschwingen (Spitzname „Kolibri“. Eine Schlagbewegung kann nur mittels stark verlangsamten Video erkannt werden.)
– Leverkusener Meister in „längster Konzentrationszeit am Abschlag“ (Das Zucken nach 3 Minuten in Ansprechposition bedeutet noch lange nichts)
– Der König der Socketierer („keiner schlägt den Socket weiter“ – Rekord über zwei Nachbarbahnen)
– Meister der Zauderer bei der Schlägerwahl pro Lage (mindestens 5 verschiedene Schläger aus dem Bag ziehen)
– Bundessieger „Mit dem Putter vom Fairway aufs Grün“ (gefühlte Distanz 60 Meter, Golfmotto: Chippen ist scheiße)
– Neusser Meister des Probeschlag-Divots. (größer, tiefer, weiter – auch aufm Abschlag – egal)
– U.v.m.
Auf unserer Homepage www.colognesockets.de findet Ihr die Teilnahmebedingungen und Termine. Dort könnt Ihr auch entnehmen, dass jeder Verlierer auch über den zweiten Bildungsweg ein großes Ziel erreichen kann. Neben der feudalen Abschlussveranstaltung möchte ich Euch ganz besonders unsere Auslosung Ende März im Irish Pub in Schildgen ans Herz legen. Für viel Unterhaltung wird gesorgt.
Abgesehen von dem hohen gesellschaftlichen Stellenwert der Gesamtveranstaltung, brauche ich nicht zu erwähnen, was eine Teilnahme im Hinblick auf Euer persönliches Reputationsmanagement bedeuten kann.
Also, macht mit.

Mit sportlichen fairen Grüßen
von Guido
Hochdekorierter Präsident der Colognesockets (Widerwillen)

Harry Schröder
Stephan Heiss