Eine typische Wurzelbehandlung oder Manuel Zeh vs. Dr. Zoltan Kocsik
12. Juli 2016
Und wieder war einer beim Friseur oder Guido Garnies vs. Sebastian Schmidt
12. Juli 2016
Zeige alles

Wie Ronaldo im EM-Finale oder Walter Reinarz vs. Ferdi Drews

Die Verhältnisse vor dem Match waren eigentlich ganz klar.
Walter hatte am Tag zuvor Herrengolf gespielt und war mit einem Nettoergebnis, das seinem Handicap entsprach, reingekommen. Ich hatte meine letzte Runde mit katastrophalen 22 Nettopunkten abgeschlossen. Zudem spielten wir auf Walters Heimatwiese im Clostermannshof.
Es gab also einen eindeutigen Favoriten und es konnten nur einen Sieger geben: Walter.
Und so ging es auf Bahn 1. Beide Abschläge lagen gut. Walter legte seinen zweiten Schlag aufs Grün, 4 Meter zur Fahne. Ich platzierte meinen Zweiten im Grünbunker und brachte den nächsten Schlag nicht aus dem Bunker. Langer Rede kurzer Sinn: Das Loch ging mit Par zu Doppelbogey an Walter.
Das spiegelte genau die erwarteten Verhältnisse wieder.
Auf der Zwei unterschlug Walter seinen zweiten Schlag bei der Annäherung. Ich lag nach der Annäherung 1,5 Meter an der Fahne. Loch für mich mit Bogey zu Doppelbogey. Kann passieren Walter.

Abschlag Loch drei: Ich Mitte Fairway und Walter rechts in die Bäume. Den Zweiten schlägt Walter über die Nachbarbahn, aber direkt in hohe Semirough und vor einen hohen Baum. Ich liege mit dem Zweiten kurz vor dem Grün. Walter will über den Baum, bleibt hängen und ist kurz. Loch für mich mit Bogey zu Doppelbogey.

Ich will es hier abkürzen. Walter spielte insgesamt etwas unglücklich und verlor Loch um Loch. An der Sieben passierte es dann. Beim Versuch den Zweiten mit dem Eisen aus dem hohen Semirough zu schlagen, holte sich Walter eine sehr schmerzhafte Verletzung des rechten Handgelenks. Er probierte es dann noch auf der Acht, die aber ebenfalls an mich ging und damit lag ich bereits Sechs auf. Aber die Schmerzen in Walters Handgelenk waren zu groß und machten ein Weiterspielen unmöglich.
Walter gab dann verletzungsbedingt auf.

Walter Reinarz leider verletzt raus

Walter Reinarz leider verletzt raus

Aber tröste Dich Walter: Ich war entgegen der letzten Spielergebnisse gut drauf und spielte einen sehr konstanten und weitgehend fehlerfreien Ball. Das wäre wahrscheinlich auch ohne Verletzung an der Sieben ziemlich schwer geworden.
Es war jedenfalls eine sehr harmonische, wenn auch kurze Runde. Nichts anderes hatten wir erwartet. Nur einen anderen Sieger.

Euer Ferdi Drews

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.